30. April 2011

Bei Regen

Küss den Regen, küss mir die Füße.
Zum Himmel schick tausend Grüße.
Hoffe auf Leben, genieße den Augenblick.
Mein ein und alles, was ich dir schick'.
Pass gut darauf auf, zerbreche es nicht.
Du hast mein Vertrauen, trotz trüber Sicht.
Sie sagen, ich sei gesund,
Mein Herz dennoch wund.
Die Gefahr ist gebannt, nur noch nicht vorüber.
Träume und Schatten bestimmen meine Nacht,
An die Freiheit schon so lange nicht mehr gedacht.

Kommentare:

  1. du bist so gut. ich lese das immer so unglaublich gerne und ich würde sowas auch so gern können!

    AntwortenLöschen
  2. danke, was du sagst, berührt mich.

    AntwortenLöschen