6. November 2012

Ich blute und brenne, ich brenne und blute für dich.
Und dabei bin ich nicht bitter, süß oder gar sauer;
nein ich schmecke salzig, wie das Meer, die offene See.
Du bist mein Antrieb, der Wind in meinen Segeln. 

Kommentare:

  1. Du bist mein Antrieb, der Wind in meinen Segeln.
    wie wunder wunderschön, wenn man jemanden hat den man so beschreiben kann sollte man echt glücklich sein

    AntwortenLöschen
  2. ganz nebenbei deine Schrift ist sehr schön, wie heißt sie? c:

    AntwortenLöschen