6. Oktober 2012



Wir sind wie zwei Kometen, die aufeinander stoßen.
Wir brennen. 
Es ist so einfach, wie nie zu vor. Es ist so glücklich,
wie ich es noch nie erlebt habe. 
Die Umstellung mag schwierig sein, ein alles veränderndes Spiel;
und doch ist es diesmal kein Spiel. 
Wir sind wie Magneten, wie ziehen uns an.
Du bist der Südpol, ich der im Norden. 
Keiner kann uns was, egal was sie auch tun. Selbst für die Vergangenheit sind wir zu stark, 
denn wir sind nicht zu jung für die Liebe. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen